KNESEBECK

POLITIK - GEWERBE - KULTUR - VEREINE - KIRCHE

Strandbad-Gottesdienst mit Gedanken zum „Kirchenwandel“

 

 

 

 

Knesebeck – „Wir alle brauchen eine Auszeit. Wir haben uns erholsame Tage im Liegestuhl verdient. Und es ist schön, wenn man den Hochsommer mit seiner Wärme und der schönen Garten Zier genießt“, frohlockte Pastorin vom Brocke beim Start ihrer Predigt beim Strandbad-Gottesdienst in Knesebeck.

 

Es ging nicht nur um Eigennutz oder Ehre und den Klimawandel. Pastorin vom Brocke sprach auch vom Kirchenwandel. Jeder Helfer in der Gemeinde komme auf die Gedanken, dass die Sitzungen und Aktionen nicht nur anstrengend seien, sondern auch etwas bewegt, erreicht und geschaffen hätten für die Gemeinde. Andere, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, freuten sich, für andere Menschen etwas erreicht zu haben. Das sei lebendige Kirche heute.

 

Ein besonderes Erlebnis gab es nach der Predigt. Fünf Menschen – Lennox, Madison, Chrystabel, Christian und Susan – wurden durch die Taufe in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.

 

Mit dem Song „Freedom is coming“ verabschiedeten sich der Singkreis Knesebeck und der Gemischte Chor Zasenbeck von den Kirchgängern.  rt