KNESEBECK

POLITIK - GEWERBE - KULTUR - VEREINE - KIRCHE

Pfarrgarten-Gottesdienst in Knesebeck

 

Unsere Erde ist toll gemacht

Das Thema des Pfarrgarten Gottesdienstes in diesem Jahr.

Bunte Erdkugel Luftballons empfangen die Kirchgänger im Pfarrgarten. Das Blätterdachder alten Buche ist bei über 25 Grad heute der Sonnenschirm.

 Die Klänge des Presto von Mozart, dargeboten vom Ensemble „Tempus fugit“ tönten mit dem Vogelgezwitscher um die Wette, besser kann der Morgen nicht beginnen!

Das Ergebnis der Kirchkinder wurde in Form von verschiedenen Mobiles im Garten demonstriert und bleibt dort auch zum Anschauen: Zunächst die Bäume, sie geben uns frische Luft und gerade heute den Schatten, dafür

wurde zunächst ein großer Ast befestigt. Es folgten die Muschelketten, Symbol des Wassers, Erfrischung, Leben vieler Tiere, danach die Federketten, sollen zeigen, die Luft zum Atmen, tummeln der Vögel, Insekten und Bienen. Ein großer Stein zeigt uns die Erde, festen Boden unter den Füßen, ein weiter Teppich mit Bergen, Hügeln, Weiden und Feldern. Den Schluss bildeten die Bunten Filzkugeln, sie zeigen die verschiedenen Menschen überall auf der Welt, jeder sieht anders aus und ist andersartig.

Dann kam der Aufruf der Konfirmanden im gemeinsamen Gebet: Damit Menschen, Tiere und Pflanzen auf dieser Erde gut leben und wachsen können, können und wollen wir alle etwas tun. Das Auto stehen lassen, mit dem Fahrrad fahren und uns Zeit nehmen, vertraute Wege neu zu entdecken. Kaputtes Spielzeug nicht wegwerfen, sondern versuchen, es zu reparieren. Unser Pausenbrot nicht in Folie einzuwickeln, sondern in einer schönen Brotdose zu transportieren. Den Wasserhahn zuzudrehen, wenn wir fertig sind und Licht anzuknipsen, wenn wir es brauchen. Dem Handy eine Pause lassen und lieber reden als chatten.

Mit einem Segen für die kommende Ferienzeit beendete Pastorin vom Brocke den wunderbaren Gottesdienst, sie dankte den fleißigen Helfern für die Vorbereitungen und Ausgestaltung: Gestaltung durch die Konfirmanden, Kinderkirche, Ensemble „tempus fugit“

Drumherum und Ausbau: Kuchenbäcker, Festausschuss, Vorstand, Küsterin,

Integrationswerkstatt Nordkreis Gifhorn, Vorkonfirmanden, Frau vom Brocke.

Nachdem die herrlichen Klänge von Irish Washerwomen und Eine Insel im Garten verklungen waren , gab es ein Miteinander zum Plaudern, Köstlichkeiten vom Grill, Salate und Kuchen im Gemeidehaus.