KNESEBECK

POLITIK - GEWERBE - KULTUR - VEREINE - KIRCHE

Am Sonnabend, 4.3. fand die vom Landrat initiierte Aktion „Sauberer Landkreis” statt.

Schon seit einigen Jahren wird in Knesebeck eine Müllsammelaktion durchgeführt, die von der Gruppe „Wir für Knesebeck” stets erfolgreich organisiert wurde. Innerhalb der Gruppe war man eigentlich der Meinung, dass ein späterer Termin im April (wie in den Vorjahren) besser sei – doch die Initiative

war bereit, den eigenen Termin auf den 4. März vorzuziehen, um an der kreisweiten Aktion teilzunehmen.

So trafen sich dann um 9.00 Uhr 37 Helfer am Feuerwehrgerätehaus, um die Umgebung Knesebeck's von achtlos weggeworfenem Müll zu säubern.

Erstmals waren auch Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan beteiligt, die sich mit großem Einsatz an der Aktion beteiligten. In sieben Gruppen ging es, mit entsprechenden Sammelwerkzeugen bewaffnet, bei schönstem Frühlingswetter raus in die Natur.

Nach drei Stunden waren zwei vom Landkreis bereitgestellte Container gefüllt und die anschließende, wohlverdiente Stärkung wurde am Feuerwehrhaus in gemütlicher Runde eingenommen.

Ein besonderer Dank geht an die Jugendfeuerwehr für ihr Mitwirken und an Wilhelm Genrich, der sich um das leibliche Wohl kümmerte.

 

Überschattet wurde der Tag durch den Fund einer Babyleiche durch eine der Gruppen.

 

 

Reichlich Müll gesammelt