KNESEBECK

POLITIK - GEWERBE - KULTUR - VEREINE - KIRCHE

Schon seit vielen, vielen Jahren gibt es in Knesebeck die Tradition „Martinsandacht mit Martinsreiter

und Laternenumzug“. Dieses Fest wurde in all den Jahren organisiert und gestaltet durch die Kita 1

und der Kirchengemeinde. Dieses Jahr musste es leider ausfallen! Als Ersatz haben die

Mitarbeiterinnen der Kita einige Aktionen geplant und umgesetzt:

Es wurden „mutmachende“ Laternen in einige Fenster gehängt, um so Freude und Licht miteinander

zu teilen. Windlichter wurden gestaltet. Am 11.11. erlebten die Kinder dann mit ihrer jeweiligen

Gruppe eine wunderschöne Martinsandacht mit einem selbstgedrehten kleinen Video. Gezeigt

wurde Sankt Martin und die Mantelteilung, gespielt, erzählt und verklanglicht mit

Musikinstrumenten durch die Regenbogengruppe. Alle Kinder staunten und waren begeistert. Am

Abend des 11.11. kamen zum 1. Mal die gestalteten Windlichter zum Einsatz. Diese Lichter wurden

ab 16:00 Uhr auf die Mauer rund um die Kirche gestellt und strahlten gemeinsam mit der schönen

großen Martinslaterne in die Dunkelheit hinein. Alle Kitakinder, große und kleine Leute konnten und

können sich diese Lichter bis zum Freitag den 13.11.2020 von 16:00 – 19:00 Uhr unter Einhaltung der

Corona-Bedingungen anschauen: „Ein Lichtermeer zu Martins Ehr“. Und dazu konnte man das eine

oder andere Laternenlied hören. Viele Kinder nutzten diese Gelegenheit dann auch zu einem

eigenen, kleinen Laternenspaziergang. Alle waren sich einig, dieses ist alles ein wirklich gelungener

Ersatz.

Ein Lichtermeer ...