KNESEBECK

POLITIK - GEWERBE - KULTUR - VEREINE - KIRCHE

Silberner Kochlöffel für Kochtrupp Feuerwehr Knesebeck

Ob Grünkohl, Erbsensuppe, Schinken in Burgunder oder Nudeln Bolognese, der Kochtrupp hat sich

gemausert in den 25 Jahren seit 1.05.1994. An diesem Tage wurde das erste Mal (Heinz-Rolf

Eberhardt und Dietmar Wrede) Erbsensuppe getestet. Bei der Einweihung der Feldküche am

14.5.1994 wurde der Test mit 135 Liter Suppe dann bestanden, sie war gelungen!

Viele Ideen wurden umgesetzt, die in den Jahren mit wechselnden Köchen und Teams bewältigt

wurden. Stadtbürgermeister Ridder, Ortsbürgermeister Kabrodt, Ortsbandmeister Krücke und

Stadtbrandmeister Kruse betonten in ihren Grußworten die starke Unterstützung durch den

Kochtrupp, die sogar bei Großeinsätzen wie beim Sturm Kyrill oder Firma Butting die Verpflegung

auch mitten in der Nacht und für mehrere Tage wie beim Jugendzeltlager im Griff haben.

An 4 Samstagen im Jahr wird die Truppmann Ausbildung im Stadtgebiet von morgens bis Abends

versorgt, viele Grillfeste und Grünkohlwanderungen der Knesebecker Majestäten werden bekocht.

Diese Truppe der Feldküche ist nicht mehr weg zu denken und gerne würde ich allen den silbernen

Kochlöffel überreichen, so Karl Ridder!

Im Gegensatz zu den Feuerwehrkameraden wünschte Heinrich Kruse dem Team dann auch stets

Feuer unterm Kessel!

Eine ganz persönliche Schmiedekochkunst mit Hufeisen gab es als Geschenk von der

Partnerfeuerwehr Neustadt.

Wilhelm Genrich zu der Geschichte: Dieser Kessel, eine Feldküche aus Beständen der

Patenkompanie des 3. Panzer-Grenadier Bataillons, bekam die Feuerwehr vom damaligen Spieß

Henneicke 1993 geschenkt. In mühevoller Kleinarbeit wie Schleifen und Lackieren war der große

Pott dann nach 6 Monaten startklar. Das erste Kochteam wurde gebildet, Horst Meyer, Roland

Sander, Karl Wolf, Robert Gottschalk und Dietmar Wrede.

Nach einem Jahr Zwangspause ohne Kochtruppführer übernahm Wilhlem Genrich 2003 den Posten

von Heinz Rolf Eberhardt. Begonnen mit einem 4 köpfigen Stamm: Klemens Gottschalk, Friedhelm

Gottschalk, Torsten Kurtz. Inzwischen besteht das Team aus 10 Personen, da auch Fördernde

Mitglieder überzeugt werden konnten.

2007 bekam die Küche ein neues Outfit, sie wurde vom Oldtimer zum „Ferrari“ umgebaut, ein

neues Fahrgestell, so konnte sie mit einem Pkw gezogen werden! Es gab auch einen Küchenbrand,

(die Bratpfanne überhitzte), der natürlich fachgerecht von den Kameraden schnell gelöscht werden

konnte. Nach einer neuen Kühl-Verordnung im Jahre 2013 fiel die Entscheidung gemeinsam mit

dem Ortsbrandmeister, ein Kühlänhänger mußte her! So war nun alles komplett und danach lief

alles reibungslos weiter, viele, viele Einsätze wurden gemeistert. Ganz stolz ist die Truppe auf ihren

Auftritt bei Radio Niedersachsen im Jahre 2016 in der Plattenkiste im Funkhaus Hannover,

plaudern mit Maren Gilitza!

Mit einem „Gut Gar“ beendete der jetzige Kochtruppführer Genrich seinen Rückblick und es ging

zum gemeinsamen Plaudern über. Begleitet wurde die festliche Stunde gekonnt wie immer vom

Musikzug der Feuerwehr unter Leitung von Bernd Niebuhr.

Zum Team gehören zur Zeit: Wilhelm Genrich, Heinz Eckmann, Friedhelm Gottschalk, Klemens

Gottschalk, Bernd Hasenfuss, Wilfried Klan, Kurt Mann, Jens Nickel, Manfred Weitemeier, Jan

Christoph Serwatka.