KNESEBECK

POLITIK - GEWERBE - KULTUR - VEREINE - KIRCHE

 

Kinderkirchentag in Knesebeck

 

Motto des Tages: „Gottes Engel weichen nicht“

In leuchtend grünen, farbenfrohen Shirts begrüßten die Knesebecker Kinder die 130 Teilnehmer im Alter von 6 bis 11 Jahren aus den Gemeinden Brome, Darrigsdorf, Ehra,  Hankensbüttel, Jembke, Mörse, Steimke, Vorhop und Wittingen. Der einzigartige Campus in Knesebeck war abgesperrt, so konnten sich alle frei bewegen vom Gemeindehaus, Pfarrgarten, Kirchgelände und Kindergarten.

Das war auch gut so, denn es war ja eine Open-Air Veranstaltung, dieses Mal jedoch mit leichtem Nieselregen fast die ganze Zeit.

Das Konzept war seit November 2018 in monatlichen Treffen mit dem Kinderkirchenausschuss des Kirchenkreises erarbeitet worden.

Das Ziel des Tages war es, den Kindern Mut zu machen, Ihre Stärken erkennen, Vertrauen auf ihre eigenen Kräfte entwickeln, die durch die himmlischen Kräfte unterstützt werden.

Dazu gibt es eine himmlische Geschichte vom Kampf der dunklen Engel und dem Drachen im

Himmel gegen die guten Engel. Und sie erfuhren, dass es sogar einen Engel mit Rüstung gibt, der richtig kämpft für das Gute.

Mucksmäuschenstill war es dabei, als der Erzengel Michael das Böse besiegt. Dann setzten sich die Kids mit dem Bösen auf der Erde auseinander, z.B. Gewalt in der Schule, Angst vor Einbrechern. Und wünschten sich, das manchmal ein Engel da wäre, der ihnen hilft.

Danach durften alle ihre Stärken auf dem Marktplatz testen und ausprobieren, u.a. Sackhüpfen,

Power Station, Engel-Pixel Anhänger basteln, Hoffnungsrunde mit dem Drachen, Fingerabdruck. Alle Stationen hatten etwas damit zu tun, ich kann was, ich bin stark!

Die Ergebnisse der Workshops sollen den Kindern spirituelle Botschaften mitgeben, sie erinnern, dass sie selbst nicht allein sind und am Ende etwas in der Tasche haben, was ihnen sagt, ich kann was! Den Abschluss bildete in der Kirche das gemeinsame, fröhliche Tageslied unter der Leitung von Imke Weitz, Gottes Engel weichen nie von meiner Seite, stärken, trösten helfen mir, begleiten mich. Jedes Kind hatte sich vorher geschmückt mit einem passenden Symbol aus der himmlischen Geschichte.

Die Jugendlichen aus Knesebeck hatten ein Ermutigungsgebet zusammengestellt, Hand in Hand lauschten alle gemeinsam diesen Worten, die sicher einen gelungener Abschluss dieses

wunderbaren Kirchentages für alle bildeten.